In Deutschland leiden mehr als 50 Prozent der Menschen an zu viel Gewicht. Es macht Sinn sich einmal die verschiedenen Begriffe, die hier eingesetzt werden, wie BMI (dem sogenannten Body Mass Index), die Diät oder auch das eine oder andere Diätprodukt anzusehen. Ebenso ist die Frage zu beantworten was passiert, welche Fehler zu vermeiden sind.
Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit 11 grundlegenden Fehler zu dieser Thematik, die dazu führen, dass der eigene Body Mass Index ansteigt.

1. ES SCHNELL ANGEHEN LASSEN UND UNTER STRESS SETZEN.

stress
Wer seinen Körper unter zu großen Stress beim Abnehmen setzt, in dem man sehr viel Gewicht in sehr kurzer Zeit abnehmen will, der erfährt starke und mangelhafte Zustände, welchen den Körper eher negativ beeinflussen als positiv. Neben Vitaminmangel und weiteren starken Nebenwirkungen einer „Blitz Diät“, wird man außerdem meist Opfer des sogenannten „Jo-Jo Effekts“. Dabei nimmt man anfangs schnell viel Gewicht ab, aber im Nachhinein noch mehr wieder hinzu. Das belastet den Körper deutlich und verlangt viel von der eigenen Energie ab. Es gilt eins nicht zu vergessen, dass unser Körper sehr selbstverliebt ist, er reagiert zumeist sehr egoistisch!

2. VORSICHT BEIM SPORT!

Sport ist gut, wenn man es langsam angeht und nicht direkt übertreibt! Jeder sollte in seinem Tempo anfangen. Auch wenn es für einen selber vielleicht nicht so „cool“ aussieht, wenn man mit kleinen Gewichten beim Training anfängt oder erst einmal geringe Trainingssätze macht, so ist dies der richtige Weg, um langfristig und nachhaltig zu trainieren. Am besten ist es, vorher den eigenen Hausarzt oder einen Experten in Fitnessfragen zu konsultieren. So ist man auf der sicheren Seite und kann motiviert mit dem Sport anfangen.

3. DIE ERNÄHRUNG IST GENAUSO WICHTIG!

fettes essen
Achte bei deiner Ernährung darauf, welche Lebensmittel du zu welcher Tageszeit kombinierst. Wenn du gegen Abend Kohlenhydrate zu dir nimmst, setzt dein Körper diese an, anstatt sie in Energie umzuwandeln, denn normalerweise geht der Körper gen Abend in den Ruhemodus. Kohlenhydrate braucht der Körper jedoch nicht im Ruhemodus, sondern tagsüber, wenn er aktiv ist. Dadurch wird die Energie nicht ausgeschöpft und somit angesetzt. Somit sollte man abends lieber auf das wortwörtliche Abendbrot verzichten und lieber auf Salat oder auch zum Beispiel Steak zugreifen.

4. PROTEIN IST DER BAUSTEIN DES LEBENS!

Du musst auf eine Ernährung achten, die proteinhaltig und ausgewogen ist. Wer an seinem Körper arbeitet, braucht einen Proteinhaushalt, der ausgewogen ist. Sonst bist du das Ebenbild des berühmten E.T., aber nur in schlank. Proteine sorgen dafür, dass der Abbau an Muskelmasse voranschreitet. Dadurch wird allein nur das Fett abgebaut!

Lade dir unseren Gratis Ratgeber herunter

Umfangreicher Ratgeber über gesundes Abnehmen ohne Jojo-Effekt inklusive Ernährungsplan. Heute KOSTENLOS!

5. BALLASTSTOFFE SIND DEIN FREUND.

Ballaststoffe sorgen dafür, dass der Körper ein schnelles Sättigkeitsgefühl erreicht. Der Vorteil dieser Stoffe, das Hungergefühl wird dadurch beseitigt. Sie werden vom Körper nicht verwertet, sondern vielmehr komplett ausgeschieden.

6. TREIBSTOFF FÜR DEINEN KÖRPER.

Du musst auf einen sehr ausgewogenen Haushalt bei den Kalorien achten, damit große Fehler gemieden werden. Ein Körper benötigt entsprechende Kilokalorien, je nachdem welche körperliche Aktivität durchgeführt werden muss. Werden dagegen nicht ausreichend Kilokalorien eingenommen, kann es zu Schäden am eigene Körper kommen. Es ist also sinnvoll, nicht zu viele Kilokalorien auszulassen.

7. STICHWORT ZUCKER.

Zucker ist gut für den Körper, aber nur dann, wenn er nicht in gewaltigen Mengen zugeführt wird. Bereits ein Glas eines Getränks, welches zuckerhaltig ist, kann sich deutlich auf die Diät auswirken. Durch die zugeführte Zuckermenge, wird dieser nicht wieder aus dem Körper ausgeschieden, sondern vielmehr wird dieser im Körper verändert und als Fett in das „Lager“ des Körpers abgelegt Jedes zuckerhaltige Getränk beendet schlagartig die Differenz an Kalorien. Die Reserve wird aufgefüllt Selbst Fruchtsäfte enthalten einen gewissen Anteil an Zucker!

8. REGELMÄSSIG ESSEN

Um die Diät erfolgreich durchzuführen, sollte man keine Mahlzeiten ausfallen lassen. Das führt nur dazu, dass man sich zwischendurch kleine Snacks gönnt und diese sorgen dann für einen ordentlichen Gewichtsschub. Deshalb 3 Mahlzeiten täglich und diese ausgewogen halten.

9. SELBER KOCHEN IST ANGESAGT!

Wer sich aus Mangel an Zeit auf Fast- und Fertigfood aus dem Tiefkühlbereich steht, wird auf Dauer große Probleme bekommen. Solche Lebensmittel enthalten Stoffe, die zu deutlichem und übermäßigen Gewicht führen. Das ist vollkommen ungesund. Lediglich frische Lebensmittel führen dem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe zu.

selber-kochen

10. ERST LESEN, DANN ESSEN.

Gewöhne Dir an, bereits beim Einkauf die Verpackungen sehr genau anzusehen und zu lesen. Die Inhaltsangaben sind wichtig. Hierzu solltest Du Dir das notwendige Wissen über die einzelnen Lebensmittel aneignen. Und immer daran denken, Abnehmen muss schmecken, sonst wird es schwer!

11. ES SOLL DIR AN NICHTS MANGELN.

Achte darauf, dass es bis auf ein leichtes Defizit an Kilokalorien, keinen Mangelerscheinungen auftreten. Ausreichend Flüssigkeit zu trinken ist wichtig, es sollten aber Flüssigkeiten ohne Zucker sein. Insbesondere Tee und Wasser sind angesagt, höchstens Schorle ist noch trinkbar. Eine Ausgewogenheit in der Ernährung ist das A und O. Kommt es zu einem Mangel, wird sich der Körper alles zurückholen, sobald man ihm die Gelegenheit dazu gibt. Selbst wenn man das Idealgewicht erreicht, sollte man unbedingt darauf achten, dass Verhalten auch antrainiert werden kann, welches stets unter Kontrolle gehalten werden sollte.

Hole dir dein Gratis Geschenk

Teste jetzt die Weltneuheit kostenlos!